Flamenco Workshop gefälligst? Dann weiss ich wo und wann!!!

Beim Bloggen begegne ich immer mal wieder spannenden Personen, deren Lebensgeschichten mich faszinieren und inspirieren. Oft inspirieren mich ihre Geschichten dazu, etwas neues zu probieren. So auch im Fall von Katharina Serradilla. Die Tänzerin aus Leidenschaft unterrichtet Flamenco in Basel und zu meinem grossen Glück auch in Zofingen! Wenn sie vortanzt dann bekommt ihr Gesicht einen leicht verklärten Ausdruck und man sieht, wie sie in ihre Welt abdriftet, glücklich mit der Bewegung, mit dem Fühlen der Musik und mit so viel Leidenschaft, man hat das Gefühl mit ihr nach Spanien zu reisen und sich mitten auf einer Piazza bei einem Flamencoauftritt wieder zu finden. Die Bewegungen sind fliessend und wirken so natürlich, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Ich habe keine Ahnung wie alt Katharina ist, aber so schnell macht ihr niemand etwas vor beim Tanzen. Ihre Lebensgeschichte ist bewegend und voller Musik.

Wie viele von uns getrauen sich nicht, aus einem Hobby einen Beruf zu machen? Lieber etwas machen, das auch wirklich eine sichere Zukunft und ein sicheres Einkommen verspricht. Was wäre es für eine Verschwendung gewesen, wenn Katharina nach der KV Ausbildung weiter in dem Beruf gearbeitet hätte. Im Gegensatz zu vielen bloss geträumten Tanzkarrieren, hat sie sich mit Körper und Seele dem Tanz verschrieben und unzählige Ausbildungen und anschliessend Bühnenerfahrungen absolviert.   Nach intensiver klassischer Tanzausbildung in Jazztanz und Klassisch-Ballett an der Colombo Dance Factory in Zürich, ging sie nach Paris an die Academie Paris Centre, um täglich stundenlang zu tanzen. Hört sich ein wenig an wie ein Hollywood Film nicht wahr? Apropos Film: Wie viele von Euch – ich inklusive – sind schon in einem Tanzfilm im Kino gesessen und haben davon geträumt auch so tanzen zu können? Ich tendiere danach immer dazu, mir gleich einen passenden Kurs raus zu suchen und es dann in den meisten Fällen doch zu lassen. Bei Katharina war es der Kinofilm von Carlos Saura – Vivre vite oder auf Spanisch Deprisa, Deprisa, der sie für das Flamenco in den Bann gezogen hat. Wie es für jemandem mit einer derart ausgeprägten Leidenschaft nicht anders sein kann, zog es Katharina nach Sevilla und in eine der bekanntesten Flamencotanzschulen, die Academia de Baile Manolo Marin. Flamenco ist eine echte Kampfansage auf der Bühne Ladies. Ellbogen ausfahren, Brust raus, Kopf hoch und Bauch einziehen! Alles Bewegt sich stolz, perfekt koordiniert, Hände, Füsse, Kopf, Mädels da heisst es Haltung bewahren! Nach unzähligen Kursen, Auftritten und ein Leben voller Tanz, unterrichtet Katharina heute – zurück in der Schweiz – Flamenco an verschiedenen Orten in der Schweiz, wo sie mit präzisen Anweisungen und viel Freude neue Bewegungsabfolgen in unseren Köpfen und Körpern einprogrammiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Plausch-Tanzkursen wird hier zwar nicht verbissen aber doch sehr klar darauf geachtet, dass man sich Stück für Stück verbessert. Jede Handbewegung wird geübt, jede Schrittfolge genau einstudiert, ohne dass einem jemals langweilig wird. Dass ich mir das nicht entgehen lassen konnte, ist ja wohl klar.

Kommt doch mit mir mit und schnuppert mal in die Welt des Flamenco rein! Ich werde auf jeden Fall auch da sein und kräftig die Absätze klingen lassen. 

Bei genügend Anmeldungen, findet übrigens ein Workshop für Anfänger in Zofingen statt! Datum: Diesen Sonntag, 10. Juli 2016!!!!  Bei ganz viel Bedarf, gibt es evtl. auch ein Zusatzdatum. Bitte ganz viele anmelden! Anmeldungen gehen über die Webseite von Katharina oder direkt über ihre Mailadresse:)

kontakt@flamencolarubia.ch

www.flamencolarubia.ch

Workshop 10.07.2016

14:15h-17:15h in Zofingen

Entführungskurs und Abtanzen zu feuriger Musik.