Ok – wir holen jetzt noch alles aus den letzten echten Sommertagen raus, die HOFFENTLICH noch kommen werden. Diese Woche sieht es ja tatsächlich vielversprechend aus! Und sonst tun wir einfach so, als wäre es tatsächlich gerade noch Sommer :). Dazu brauchen wir einen dieser netten, bunten Drinks mit Sommerfeelingcharakter.
Letztens stand ich in einem unserer grossen Retailer in der Früchte-Abteilung. Als (halbe) Italienerin stehe ich kopfschüttelnd vor der Wasser-Melonenbox. Diese Dinger sind hier so klein, bei denen würde man sich bei uns in Italien gar nicht erst die Mühe machen, sie vom Feld aufzulesen! Also echt jetzt. Was soll ich damit?? Ich will diese riiiiieesen Dinger mit ihrem supersüssen Fruchtfleisch, das ich jeder Eiscrème vorziehen würde. Ihr wisst schon, die Dinger mit denen ich in jede Gartenparty reinschneien kann und sagen kann: „Ich habe eine Wassermelone getragen!“. Die Exemplare vor mir sind gerade mal 20cm gross. Ich hatte Cocktailgläser in der Grösse…! Moment mal, Cocktailgläser? Da kommt mir doch die zündende Idee. Wie wäre es mit einem Melonencocktail? Auf meiner Reise in Thailand waren Melonenfruchtsäfte mein tägliches Frühstück. Und ich habe es geliebt! Also schnapp ich mir zwei von den Minimelonen und trage sie nach Hause. Ich habe eine Wassermelone getragen! Jetzt durfte ich es doch noch  sagen..
Und so bekommt ihr einen coolen Sommerdrink, bei dem ihr anschliessend nicht mal mehr Gläser abwaschen müsst :).

Ein winzig kleines Stück von der Schale unten abschneiden, damit die Melone steht. Das pinkige Fruchtfleisch sollte möglichst wenig zu sehen sein, sonst besteht das Risiko, dass euch alles ausläuft.

xxEinen Deckel oben abschneiden und genüsslich das Fruchtfleisch auslöffeln. Probieren erlaubt! Man muss ja schliesslich wissen, ob die Melone auch schön süss ist. Achtet dabei v.a. beim Boden darauf, nicht zu tief zu gehen, um nicht unten wieder raus zu kommen.

xxxUnd jetzt wird’s lustig! Schnappt euch einen Mixer und euren Lieblingsalkohol und mixt beides zusammen kräftig durch. Ich habe Amaretto genommen, es geht aber auch Vodka, Rum oder sonst was nettes, das sich zum Mixen eignet. Oder aber auch ganz ohne Alkohol. Nur wo würde dann der Spass bleiben. Ich habe das Fruchtfleisch zuerst gemixt und dann den Alkohol dazu gegeben. So könnt ihr immer wieder probieren, bis ihr die richtige Menge Alkohol drin habt. Zuviel ist es, sobald ihr statt einer Melone schon deren zwei seht!

xxxxEs dürfen übrigens auch noch ein paar Fruchtstückchen drin sein, die saugen sich mit dem Alkohol etwas voll und es ist lustig, diese mit dem Strohhalm aufzuspiessen und zu essen. Wenn euer Mixer stark genug ist, fügt noch etwas Eis hinzu. Ansonsten nach dem Mixen einfach in den Kühlschrank stellen. Sobald ihr ready seid, giesst den Fruchtdrink zurück in die Melone und geniesst den coolen Drink mit einem bunten Strohhalm. Übrigens: Eine kleine Melone reicht für zwei. Super also für ein Date oder auch einfach für einen Mädelsabend mit der besten Freundin 🙂

xxxxxTadaaaa jetzt weiss auch ich, wozu diese kleinen Melonen gut sind 🙂