… oder wie man mit Komplementärfarben unschöne Pigmentverschiebungen und Hautunreinheiten abdeckt.

Make up technisch bin ich dieses mal der Schweiz etwas fremd gegangen – i am soooo sorry! – , aber ich konnte auf meiner letzten Reise nach Italien einfach nicht widerstehen und musste zu Kiko.

(Keine Angst, diese Marke bekommt ihr auch in der Schweiz aber psssst. Das verrate ich doch erst ganz unten im Text.)

Diese italienische Marke tritt ähnlich auf wie MAC, ist aber wesentlich günstiger. Bei meinem letzten Besuch hab ich mich extra für euch zusammengerissen und die Finger von all den bunten Lidschatten, Lippenstiften und Nagellacken gelassen, um mich mal um die Basis zu kümmern.

 Mission: Eine ebenmässiges Hautbild!

Kein noch so schönes Augen Make up und kein noch so hammermässiger Lippenstift sieht gut aus, wenn der Rest des Gesichtes fleckig und voller Unreinheiten ist. SEUFZ!

Selbst wenn man gerade mal keine doofen akuten Pickel hat, sieht man (=bei mir) dann oft diese blauviolet dunkelen Flecken, die sich nervtötendererweise kaum abdecken lassen wollen mit den üblichen Abdeckstiften. Mein Drang nach bunten Schätzchen hat mich auch beim Regal mit den Foundations, Abdeckstiften und Puder zielsicher zu dieser bunden Palette geführt:

image
Kiko Colour Correction Concealer Wheel für 18.90CHF

 

Link zum Shop

Nein das sind keine komischen Teenie-Lidschatten sondern eine ganze Palette an Abdeckfarben. No joke! Kennt ihr das Prinzip der Komplementärfarben? Diese Farben können sich gegenseitig optisch aufheben.

Grün zum Beispiel ist die Komplementärfarbe von Rot. Das seht ihr auch, wenn ich etwas Grünes etwa 15 Sekunden anschaut und dann auf eine weisse Fläche. Dann nämlich seht ihr die gleiche Fläche kurzweilig in Rot. Wirklich, das funktioniert! Probiert es doch gleich mit diesem Grünen Quadrat:

grun
Abgefahren oder?

Aber zurück zum Make up…

Will ich also rote Pickel perfekt abdecken, nehme ich etwas von der grünen Paste. Diese funktioniert auch bestens bei den kleinen roten Äderchen, die man oft auf den Wangen findet.

Bei den dunklen Flecken hingegen nehme ich einen Orangeton der die Komplementärfarbe von Violett ist. Meine Pigmentverschiebungen nach einem Pickel tendieren immer etwas zu einem dunkelbraun, mit einem Touch Violet. Dass das davon kommt, dass ich die Finger davon nicht lassen kann und dann auch immer dran rumkratze ist jetzt mal einfach egal… Es ist wie ein innerer Drang, ich kann nicht anders! Bei meinem Dunklen Teint im Moment, ist die Farbe auch super gegen Augenringe. Für hellere Hauttypen, gibt es auch eine hellere Farbe in der Palette.

Die fliederfarbene Paste hingegen ist eher für gelbliche Flecken. Ich hab davon keine, aber gemäss der Beratung bei Kiko, treten gelbliche Schattierungen oft bei sehr reifen oder müden Haut auf. Oder wie es der Hersteller auf der Webseite erklärt:

Lilac: Die geschmeidige Formel revitalisiert und korrigiert den müden und fahlen Teint.

Ich war gerade im Urlaub… ich hab gerade keinen all zu müden Teint. Sorry…

Der schimmernde Klecks in der Mitte ist übrigens ein Highlighter, den man auf den Wangenknochen, unter dem Brauenbogen oder auch am inneren Ende des Auges anwendet. Auch ein Klecks auf der Lippenmitte kann einen schönen optischen Lippenbooster Effekt ergeben.

So, jetzt wüssten wir wie!

Bei mir ist das ein wenig, wie malen nach Zahlen…

Nach dem Auftragen der Farben, muss man noch alles mit einer Foundation verblenden. Ich mag lieber flüssige und habe mich daher für diese hier entschieden, die auch gleichzeitig mattiert. Es ist etwas zähflüssig aber deckt wunderbar ab!

image
Kiko Skin Evolution Foundation mit SPF10 für 18.50CHF

 

Link zum Shop

Das Resultat?

Cool oder???

Solche Paletten sind zwar super praktisch aber nicht alle Produkte darin passen immer perfekt auf deinen Hauttyp. Daher lasst euch beraten und probiert sie vor den Kauf aus. Ich bin zum Beispiel zu dunkel für den Highlighter. Deshalb habe ich mir noch dieses Duo gekauft:

image
Kiko Strobe&Sculpt für 19.90CHF

 

Link zum Shop

Die dunkle Farbe kann man auch gleich für ein wenig Contouring verwenden. Dazu gibt es auch eine kleine Anleitung in der Verpackung:).

Mein Lieblings-Kiko-Shop ist zwar in Mailand, aber wisst ihr was??? Es gibt sie auch in der Schweiz z.B. im Glatt Zentrum oder im Tivoli! Surprisee! (Bitte überrascht tun…)

Oder in unserer digitalen Welt auch online unter: http://www.kikocosmetics.com/de-ch/