Kennst du dieses ratschende Geräusch, wenn man längere Haare mit einer normalen Haarbürste mit diesen harten Plastikstäbchen bürstet? Eine echt fiese Angelegenheit! Das Entknoten von langen Haaren mit solchen Bürsten ist eine Qual für sich, unter der v.a. kleine süsse Mädchen mit langen Haaren leiden. So wie ich… höhö…

Das Ganze ist nicht nur unangenehm sondern schädigt auch das Haar. Sie brechen schneller ab und werden oft auch noch statisch aufgeladen. Letzteres schädigt das Haar zwar gerade nicht unmittelbar aber es nervt gewaltig. Bei einem meiner London Shopping-Besuche, musste ich mir eine neue Haarbürste kaufen. Eigentlich habe ich meine Haarbürste immer dabei. Bei dieser kurzen Reise habe ich jedoch – klug wie ich bin – extra nur eine kleine Handtasche mitgenommen. Die Bürste hingegen blieb in meiner grossen Handtasche zu Hause. Ups…

Die kleine Tasche ist allerdings besser für den Rücken, weil ich sie nicht so vollladen kann wie meinen Liebling von Michael Kors und sie passt ausserdem in mein Handgepäck. Schliesslich sind die Damen bei einer gewissen orangen Fluggesellschaft, sehr darauf bedacht, dass man nur EIN Handgepäck mit nimmt. Und auf meinen Kurz-Shoppingtripps, zählt jeder Zentimeter in meinem Koffer.

Ich habe mittlerweilen meine Packtechnik so verbessert, dass erstaunlich viel rein passt! Im Normalfall auch meine Haarbürste. Der kleine Koffer sieht beim Rückflug allerdings oft so aus, als hätte er Blähungen und würde jeden Moment explodieren… Ich bibbere jedes Mal beim Gate, ob mich die Dame meinen Koffer in diesen blöden starren Kasten schieben lässt, der die Handgepäckgrösse vorgibt. In 90% der Fälle, würde ich wohl durchfallen und mein Gepäck einchecken müssen.

Mein letzter Trick deshalb: Ich warte immer bis ganz zum Schluss, denn da diese Flüge praktisch immer nur mit Handgepäck gebucht werden, müssen sie die Gepäckstücke etwa ab dem letzten Drittel der Passagiere einchecken. Es hätte eh niemals Platz für alle in der Handgepäckablage. Hehe…Funktioniert allerdings nicht immer.

Aber zurück zu den Haaren. Ich wünschte ich hätte diese Haarbürste schon gehabt, als ich noch ein Kind war. Damals hatte ich hüftlanges Haar, das vom vielen Herumtoben gerne zu Knoten neigte. Die quälenden Momente, an denen meine Mutter so vorsichtig wie es halt ging meine Haare entknotete bringt mich heute noch dazu, das Gesicht von der Erinnerung an den Schmerz zu einer gequälten Grimasse zu verziehen. Dabei hat sie sich wirklich Mühe gegeben. Danke Mami für den Versuch! Meine Haare sind heute noch sehr dicht und nicht ganz einfach zu zähmen. Diese harten Folterwerkzeuge mit den Gummistäbchen mit den kleinen Noppen oben drauf, fasse ich gar nicht mehr an. Die Dinger würden sich in meinen Haaren verheddern und ich müsste so tun, als wäre es Haarschmuck. Not nice…

Die supersoften Bürsten mit Naturborsten sind oft zu weich. Da kann ich nur müde lächeln, denn diese netten Spielzeuge bürsten maximal die oberste Schicht meiner Haare. Deshalb benutze ich meistens eine Kombination von Borste und Plastikstäbchen oder dann zumindest die superharten Schweineborsten-Bürsten. So komme ich zwar durch meine Haare, ohne vor Schmerzen aufzujaulen, aber wirklich eine Wohltat ist das oft auch nicht…

Bei Boots habe ich jedoch auf meiner Reise eine echt abgefahrene Haarbürste gefunden. Oooh that’s nice von Kent (12.90£)!

img_6920

 

Mein neu erstattetes Baby gleitet auf magische Weise durch meine Haare und gibt friedvoll gerade soviel nach, dass sich die Knoten lösen, ohne dass mir dabei die Haare gleich mit ausgerissen werden. Dann wäre zwar das Knotenproblem gelöst, ich hätte allerdings auch nicht mehr so viele Haare auf dem Kopf… Ziel knapp verfehlt. Die Haarbürste von Kent hat einen gebogenen Kopf, sodass man eine grössere Auflagefläche hat. Dank der ausgeklügelten Anordnung, fühlt sich das Haarbürsten wie eine Kopfmassage an. Daher auch der Name: Oooh that’s nice! Denn dieses „oh das ist schön!“ jauchzt man automatisch, wenn man diese Bürste das erste mal benutzt.

img_6945
Ich kriege jeden Morgen eine Kopfmassage!!

 

Die OOOh that’s nice Haarbürste von Kent gibt es für die Schweiz aktuell nur über einen Onlineshop zu kaufen der auch in die Schweiz liefert. Ich empfehle diese Haarbürste jedem mit Kindern die oft verknotete Haare haben und bei denen das Bürsten immer eine Qual ist. Da das Ganze sehr sanft zur Kopfhaut ist, ist sie auch super geeignet für alle, die sensible Kopfhaut haben. Meine erste Haarbürste habe ich daher meiner Mamma geschenkt und bei meinem letzten Ausflug, habe ich eine für mein Patenkind gekauft. Die Arme wird auch immer mal wieder mit diesen Reisshaarbürsten gequält.

Anna keine Angst, dein Gotti hat dir die Lösung mit gebracht!!

Hier der Link, die liefern auch in die Schweiz:)