Huuuuuhuuuuuu

Siehst du mich hinter dem ganzen Schneesturm? Also echt jetzt, ich finde wir haben genug gefröstelt diesen Winter. Ich wäre schwer für Sonne! Schliesslich haben wir uns erst gerade einen dieser super coolen Minigrills mit Lüftung gekauft, für meine abendlichen Ausflüge an den See! Das kann ich wohl für den Moment noch etwas knicken…

Nutzen wir halt die Zeit für ein wenig „Zeit für mich“. Als Nichtmami hat man dazu noch tatsächlich ab und an die Möglichkeit! Sorry Mami’s, aber ich kann euch nur empfehlen, das in regelmässigen Abständen einzufordern!

Heute geht es um Haarpflege. Ich bin sehr experimentierfreudig was meinen Haarschnitt anbelangt und wie du ja weisst, kann es bei mir nach ein zwei Glas Prosecco bei meinem Lieblingsstylisten Michael La Delle schnell vorkommen, dass ich komplett verändert aus dem Salon komme (hier geht’s zum Bericht). Meine Haare wachsen wirklich sehr schnell, weshalb ich auch nicht davor zurück scheue einfach mal ein gutes Stück abschneiden zu lassen. Für die Hochzeit hingegen, lasse ich meine Haare mal ein wenig Länge gewinnen. Es ist gut möglich, dass ich ein zwei Tage vor der Hochzeit plötzlich einen Anfall bekomme und sie wieder ab müssen, aber im Moment haben sie etwas Ruhe vor der Schere. Damit sie auch wirklich schön sind im September, werden sie von mir extra gepimpert mit viel Pflege und gut Zureden. Im Moment sind sie ca. 10cm länger als Schulterlang und leiden somit unter der ständigen Reibung auf den Schultern, was sie leider auch sehr strapaziert. Damit die Spitzen nicht austrocknen und splissig werden,  habe ich die nährende Balsam-Maske von L’Oréal Paris Elseve Öl Extraordinaire probiert.

 

loreal-elseve-oel-maske
300ml für 8.80CHF in der Migros

 

Die Maske ist vor allem für leicht trockenes und strapaziertes Haar geeignet. Die buttrige Textur die mit sechs Mikro-Blütenöle angereichert ist, soll 3 Minuten auf den Haaren bleiben. Ideal also, wenn du bei dem Wetter mal wieder das Vanille Schaumbad hervorholst und dir eine Runde Blubberbad mit Buch-Lesen gönnst. Das Produkt dabei auf der Länge und den Spitzen auftragen. Übersetzt, heisst das: Schmiere es nicht in den Haaransatz, denn sonst kann es schnell sein, dass die Haare etwas fettig werden.

Ich würde die Maske daher weniger für feines Haar empfehlen, da sie das Haar etwas beschweren könnte. Bei einem Wuschelkopf wie dem Meinen hingegen, ist sie wirklich sinnvoll. Die Haare werden schön griffig, bekommen einen schönen Glanz und lassen sich gut kämmen, ohne dass sie dann wie durchgeknallt herumflattern oder schlaff runter zu hängen. Das Produkt ist für die superstrohigen Haare etwas zu leicht, aber gerade Haare die regelmässig etwas Pflege bekommen profitieren hier. Das heisst: Immer mal wieder anwenden bringt hier mehr. Für den SOS  SUPERKRIESENFALL ist sie weniger was.

Demnächst stelle ich dir eine Haarmaske für eher feines Haar vor! Damit auch alle Mädels mit weniger wuscheligem Haar etwas zu tun haben:)

xoxo