Hallo Cara

Ich bin gerade in Italien und suche die Sonne unter den Wolken. Gemeinerweise ist gerade diese Woche mieses Wetter… Und zu Hause scheint die Sonne… super… grummel.

IMG_0421.JPG

Trotzdem schön hier zu sein  und ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Ok, das zumindest war der Plan. Die Realität sieht etwas anders aus: Mit Vollgas durch die löcherigen Strassen brettern und eine laaaaaaaaaaange Liste an To Do’s abarbeiten. Angefangen bei dem Dekoladen in dem ich kauftechnisch amoklaufen darf (ist ja niemand da der mich stoppt, selber Schuld), dafür habe ich jetzt einige Dekosachen die ich für meine Hochzeit verwenden kann. Yeahiii… Die Liste geht dann über zu Besuchen bei Verwandtschaften. Ich sehe sie alle eher selten, weshalb der Marathon nicht so tragisch ist, im Gegenteil. Es bleibt nur meistens für niemanden mehr Zeit, als kurz „Überraschung, ich bin daaaaa“ zu rufen, Kaffee zu trinken und dann wieder weiter zu ziehen.

Ich habe nicht viele Verwandte, aber ich trinke gerade echt viiiieelll Kaffee…damn ist der gut!… sorry, aber nichts geht über italienischen Kaffee.

Zwischen den einzelnen Besuchen, bleibt aber auch immer wieder ein wenig Zeit fuer ein Beautyprogram. So auch heute, weshalb ich dir davon erzählen muss! Kennt ihr Gerda Spillmann noch?? Nicht Denise Bielmann.. Das wäre die, die so viele Piruetten dreht. Gerda Spillmann ist eine Schweizer Kosmetikmarke, die man leider nicht so oft zu Gesicht bekommt. Hinter dem Namen steckt eine äusserst hübsche Frau, die in den tourbulenten Zeiten des zweiten Weltkrieges, die ersten Kosmetikprodukte auf den Markt gebracht hat.

Wer so aussieht, wird es wohl nicht so schwer gehabt haben, Schönheitsprodukte auf den Markt zu bringen und auch ein paar Hollywoodsternchen von sich zu ueberzeugen. Findest du nicht auch?

hollywood

Hier zulande sieht man die Marke in den letzten Jahren eher weniger. Ich habe sie vor einiger Zeit auf einer Dentalhygienikerinnen Messe wieder entdeckt.

Eines der Testprodukte, das mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde, ist Skinfood Ultra Vital:

skinfood_ultra_vital
Gibt es für  39.00CHF direkt bei ihnen im Onlineshop (Link)

Eigentlich ist das Produkt für eine juengere Zielgruppe gedacht, als für die meine. Aber ich mag diese Leichtigkeit, die trotzdem nährt. Die Tag- und Nachtcreme, die dank der 50ml Grösse auch perfekt für Reisen mit Handgepäck ist, hat mich daher auf meinem Kurztripp zur Verwandtschaft begleitet. Ich muss dazu sagen, dass meine Haut im Moment unter Stress, reduziertem Schlaf, zu viel Kaffee und zu wenig Wasser ziehmlich zu leiden hat. Dafür straft sie mich mit Unreinheiten und Spannungsgefühl. Danke!! Hmpf… Ich bin jetzt einfach in diesen Tagen besonders Lieb zu meiner Haut, damit wir wieder Frieden schliessen können:). Die Creme eignet sich wunderbar als Make-up Unterlage und soll gemäss Hersteller beanspruchte Hautzellen regenerieren und die Hautfeuchtigkeit und -elastizität regenerieren. Hört sich doch schon mal gut an! Die parabenfreie Rezeptur wurde mit ein paar Klassikern unter den natürlichen Extrakten angereichert: Edelweissextrakt – für den Schweizerischen Touch  und als Radikalfänger –  Tamarinde – soll sich um meine Hautelastizität kümmern –  und Hamamelis – der Klassiker schlecht hin, der eine hautberuhigende Wirkung nachgesagt wird. Die Creme zieht erstaunlich schnell ein und lässt sich dabei wunderbar mit dem Make-up verteilen. So entsteht ein ebemässiges Hautbild, das sich genährt und erfrischt anfühlt.

Das zweite Produkt im Test, verwende ich aktuell als Nachtcreme, da sie mir unter den plötzlich doch noch auftauchenden Sonnenstrahlen schnell zu reichhaltig ist.

swiss_brightening_cream
Für 59.00CHF, 50ml im Onlineshop erhältlich (Link)

Dank nerviger Unreinheiten und meinen rastlosen Fingernägeln, die es einfach nicht lassen kònnen, daran rumzufingern, habe ich oft Pigmentverschiebungen. Die Dinger sind nicht gerade einfach abzudecken. Und Fotogen sind sie auch nicht… Was nicht gerade ideal ist, wenn man hunderte von Franken ausgiebt um tolle Hochzeitsfotos zu bekommen… Deshalb ist diese Creme meine neuste Geheimwaffe, die intensiv in der Nacht eingesetzt wird. Die Wirkung ist nicht leicht zu beweisen, zumal ich ja nicht weiss, wie schnell meine Pigmentverschiebungen sonst weggegangen wären. Für Altersflecken bin ich nun zum Glück, doch noch etwas zu jung… Eigentlich müsste ich eine Art Halbseiten-Test machen, bei dem ich auf einer Gesichtshälfte die Creme anwende und auf der anderen nicht, um dann den Unterschied zu sehen. Solche Tests mache ich aber vor meiner Hochzeit wirklich nicht sorry… Danach probiere ich wieder alles aus für dich, versprochen! Ok fast alles…

Was ich mir da auf die Haut streiche: Neben einigen anderen Inhaltsstoffen, enthält die Creme  eine Extraktkombination namens ALPINE FOND® und Avocado Peptide.

ALPINE FOND® besteht aus den 8 Schweizer Alpenpflanzen Wilde Malve, Edelweiss, Pfefferminze, Schlüsselblume, Frauenmantel, Ehrenpreis, gemeine Schafgarbe und Zitronenmelisse mit folgender Wirkung. Eine hübsche Kombi aus Pflanzen, die wir hierzulande wirklich an vielen Orten antreffen. Dieser Wirkstoff soll die Melaninproduktion hemmen und so der Bildung von Pigmentflecken direkt entgegen wirken. Die Creme sollte somit bei mir vor allem gegen die Bildung neuer Flecken wirken. Bis jetzt gilt: Not so many new bad news on my face! Ob das nun mit meinem Urlaub zu tun hat, oder mit der Creme, weiss ich nicht. Aber ich bin Happy:)

Sobald ich meine Pigmentflecken los bin und genügend Sonne schrint um mir die Haut zu bräunen, bekommt die Creme meine Mamma. Die wird besonders den Duft ganz bestimmt lieben.

IMG_0382

 

Ich muss jetzt wieder weiter ziehen, aber du solltest mal bei Gerda rumstöbern! Ich bin sicher, du findest da auch interessante Produkte für dich! Sie hat nämlich auch eine Make-up Linie auf die einige Schaispieler scheinbar schwören!!!

xoxo aus dem Süden